Prüfung des Höhenprofils

 

Prüfung des Höhenprofils

Standort: 200 MW-Projekt in Marokko

Problemstellung:

Die vorhandenen Windmessungen mittels Messmasten decken nur einen kleinen Teil der Rotorkreisfläche ab. Der Verlauf des Höhenprofils oberhalb der Maste ist ungewiss. Daraus ergibt sich eine signifikante Unsicherheit der Ertragsberechnung und erwartungsgemäß große Unterschiede zwischen den vorliegenden Wind- und Ertragsgutachten.

Lösungsmethode: Sodar-Windmessung über mehrere Monate

Ergebnisse:

  • Homogenes Höhenprofil über die gesamte Rotorkreisfläche
  • Der Hauptgrund für die Unterschiede in den Ergebnissen der beiden vorliegenden Windgutachten konnte bereinigt werden.
  • Die Unsicherheit der Ertragsprognosen für das Gesamtprojekt sank um etwa 1 %.
  • Die Datenverfügbarkeit des Sodargerätes am Standort war sehr gut.
  • Die in Norddeutschland durchgeführte Verifikation des Sodargerätes ist auch für den Standort gültig.
  • Die Reflektoren sollten etwa alle 2 Monate von Flugsand gereinigt werden.
  • Die Bedienung durch Personal vor Ort war unproblematisch.

 

News

Über aj